___Blaue Rose Gratis bloggen bei
myblog.de

Freitag, 1.2.08, ca. 12 Uhr

Ich steh gerade voll unter Schock...Aber so richtig...Ich habe mich gerade auf mein Bett gesetzt und wollte einen Film gucken und dann guck ich so zum Fenster und was seh ich da?! Schneeflocken....Richtig echte,dicke Schneeflocken...Es hat geschneit...Es hat ganze 5 Minuten richtig geschneit...Aber dolle...Hier der Beweis (Glaubt mir doch sonst neimand):

 

 

Man...Ich kann es kaum glauben...Die, die mich kennen wissen ja, wie sehr ich auf Schnee stehe...Und vor allem: Hier, an der Südküste,wo es heißt, dass es niemals schneit, schneit es und zu Hause tut es das nicht...Ich bin gerade total...total...baff...Mannnnnnnnnnnn...Das gibt es doch nicht...Ich habe in Irland Schnee gesehen...Bohr ey (Schreibt man das so?!)

Es hat zwar mittlerweile wieder aufgehört und es bleibt natürlich nichts liegen, aber trotzdem...Ich kann sagen, ich habe Schnee in Irland gesehen...Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh...Dieser Tag ist der beste Tag in meinem Leben als Au Pair! Man...Ich kann es immer noch nicht glauben...Hätte ich nicht das Video...Und jetzt schneit es schon wieder...Zwar nicht so dolle, aber es ist Schnee!!!

Leute...lasst euch das mal auf der Zunge zergehen: Schnee in Irland...Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh...Ich bekomme mich gerade gar nicht mehr ein...Das gibt es doch gar nicht...Hallo?!?! Und jetzt werden die Flocken auch noch immer größer...So richtig schöne Flocken sind das...Und es schneit auch wieder richtig, wie es das im Winter sollte...Mannnnnnnnnnnnnn...ICh würde gerade am liebsten raus gehen und wie bei „Edwart mit den Scherenhänden“ im Schnee tanzen ;-)

Aso...Und das Zitat war wohl wirkliche in bisschen zu leicht...Aber da genau die drei Leute geschrieben haben, von denen ich es erwartet habe, bekommt jeder eine Postkarte...Aber das ist eine Ausnahme^^ In Zukunft werde ich was richtig schweres nehmem, was man nicht mal bei google findet ;-)

1.2.08 15:12


Warum ist es in diesem Haus so fucking freezing?

My weekend was different. Different but einmalig...I liked it very much...Some thinks got wrong, but the most time in a funny way...I think I will start with Friday.

The streets were very slippery through the snow. That was the reason, why my hostfamily left at 3 pm and not after Marias piano lessons at 6 pm. I didn't mind. On the contrary: It was gorgeous. So I had time to watch telly in the living- room (I love the screen there...It is so big) all the afternoon and to talk on the phone with my mum in the evening. After our call I decided to use my Yoga- DVD and it was really great. I love it so much ;-) And to make my evening perfect, I wanted to take a bath in our whirlpool. Unfortunately we had no warm water. Actually: We had no water all the weekend. I told it Mary and Noel when they came home today and Mary showed me which button I have to press to fix it, in case it happens again. I was so angry with my self cause I didn't want to bother them at their free weekend. That's why I didn't rang them...Stupid mistake...Anyway...So I went back to the living- room to watch telly again but nothing interesting was on...So I watched everything and nothing (I hope you know what I mean?!) and went to bed at maybe...maybe 1 am...

On Sunday I got up early cause I had to tidy up and to do some other thinks before I picked up Babara from Pedlars Cross. We went back to our house and guess what we did all the day: You are right- We watched DVDs and telly (and we ate somethink^^). Later we wanted to go out but the Taxi to Clonaklity was to expensive (2 Euro for every spin) and so we decided to walk back to the main street and to go to the Pub there...(Pedlars Cross) Und jetzt schreib ich in Deutsch weiter, weil ich so müde bin, dass ich mich nicht wirklich konzentrieren kann^^ Also...Wir haben unsere Sachen geschnappt, unter anderem auch eine pinke Dora- Taschenlampe und haben uns auf die Socken gemacht. Doch schon am Tor haben wir uns gefragt, ob wir das richtige machen, denn es war verdammt düster. Sind dann aber doch weiter und wenn ich mir das so überlege: Es war nicht wirklich ungefährlich...Total schwarze Straße...Keine Straßenlampen...Zwei Mädels im Nirgendwo...Aber egal...Eingehakt Arm im Arm sind wir dann mit der Taschenlampe und Twinkle los und auch gesund angekommen...Natürlich ging es dann erst mal darum, wer als erstes rein geht und als wir dann drinn waren schlug uns gähnende Leere entgegen... Es war nur die Barkeeperin und ein Gast da...Ok...Der Gast...Hihi...Ist es nicht gut zu wissen, dass man einen gar nicht mal so übel aussehenden Nachbarn mit nettem Hintern hat, der unseren Hund für zwei Tage bei sich hatte, weil er nicht wusste, wem er gehört?! ;-) Wir haben ein bisschen small talk mit den beiden geführt und irgendwann hat er uns gefragt, warum wir nicht in Clon wären. Wir meinten, es wäre zu teuer ein Taxi zu nehmen und er hat Babs gleich mal seinen Autoschlüssel in die Hand gedrückt...Wir hätten es haben können und am morgen wieder bringen sollen...haben aber dankend abgelehnt ;-) Babs hat dann noch ein bisschen auf dem total verstimmten Klavier da gespielt und dann haben wir eben geredet...Aso...Und mein Nachbar hat mich gefragt, ob wir ein Pärchen wären ;-) Später sind dann noch mehr gekommen, aber alle waren doch schon ein bisschen viel älter als wir ;-) Irgendwann nach Mitternacht kam dann auch ein Mädchen...Sie ist 15 und lernt seit vier Jahren Deutsch in der Schule...Sie hat auf ihre Eltern gewartet, die sie mit nach Hause nehmen sollten, da sie von Arbeit kam. Sie war voll nett...Hat uns dann auch erzählt, sie fährt im März für 2 Wochen nach Deutschland und wollte dann auch wissen, ob es da viele Partys gibt und wie das ist mit Alter und so...Hat das mit dem Partys auf Deutsch gesagt, da es ihr Paps nicht hören sollte...:-) Eigentlich hätte ich nach ihrer Nummer fragen sollen...Sie ist zwar 4 Jahre jünger als ich, aber man hätte sich ja mal treffen können, von wegen sie verbessert mein Englisch und ich ihr Deutsch...Aber naja...Vielleicht seh ich sie mal wieder...Sie hat dann auch noch ihren Paps gefragt, ob er uns nach Hause bringen kann, was er dann auch gemacht hat...Waren echt froh drüber, da es dann doch schon ganz schön spät war und voll windig...Waren dann 1.45am wieder da und haben noch ein Glas Baileys getrunken Musik gehört und sind dann kurz nach 2 ins Bett,w o wir noch Simpsons bis zum einschlafen geguckt haben...

Heute bin ich dann so gegen 11 aufgestanden, da ich aufs Klo musste und habe mich gewundert, warum die Lampe unten aus war...Hatte sie nämlich in der Nacht angelassen...Ja...Lichtschalter getestet und festgestellt: Kein Strom...Da wir aber einen Gasherd haben war es kein Problem trotzdem noch ein echt gutes Frühstück hervor zu zaubern...Da wir nicht wussten, was wir ohne Strom machen sollten, haben wir uns ans Fenster gesetzt und Autos gezählt bis der Strom wieder da war^^

Haben noch ein bissel Fernsehen geguckt und sind dann auf zur „Bushaltestelle“, die es eigentlich gar nicht gibt. Der Busfahrer auf der Fahrt nach Clon meinte zu Babs, es sei keine Haltestelle und deswegen würde er nicht halten, wenn jemand steht und winkt. Haben es trotzdem gemacht, da uns ja nichts anderes übrig blieb und er hat dann auch gehalten..Ich bin dann zurück und habe wieder Fernsehen geguckt...So viel habe ich lange nicht mehr geguckt...Aso...Unterwegs zur Hauptstraße haben wir gesehen, wo der Sturm das Kabel zerlegt hat und es geflickt wurde...Es sah so aus, als wäre es richtig durchgerissen gewesen...


Jetzt sitze ich auf meinem Bett und höre zu, wie sich die Mädels streiten...Sie sind schon um 6 wieder gekommen...Habe ja gehofft, sie würden später kommen...Ein Haus ein We für sich alleine zu haben ist doch irgendwie toll^^ Morgen geht dann der „Arbeitsalltag“ wieder los und momentan habe ich überhaupt keine Lust...Aber was solls^^ In 14 Tagen geht es auf nach Kilkenny und ich sehe endlich mal wieder ein bisschen was von Irland und vor allem: 3 Tage ohne Kinder^^

3.2.08 21:20


Ich mach mir voll sorgen um unsere Katze...Ich habe sie seit Sonnabend Nacht nicht mehr gesehen...Sie hat uns bis zum Pub begleitet und es sah so aus, als wäre sie an der Hauptstraße wieder umgekehrt, da sie Angst vor den ganzen Autos hatte...Ich hab voll Angst, dass ihr was passiert ist...Es gibt hier Füchse und Marder und so was...Autos...Die Nacht war voll stürmisch...Ich hoffe wirklich, dass ihr nichts passiert ist, sondern dass sie sich vielleicht irgendwo hat einschließen lassen hat...


Zitat:

„Plötzlich war die Luft von einem schrecklichen Dröhnen erfüllt und der Himmel war voll von riesigen Fledermäusen, die kreischend um das Auto schwirrten.[...] Ich hielt es für unnötig die Fledermäuse zu erwähnen. Das arme Schein wird sie noch früh genug sehen.“


Tipp:

Eine ganze Menge Drogen sind da im Spiel...

4.2.08 22:38


„Obama vs. Clinton“ oder auch „Pancake Day“

Heute ist „Super Tuesday“...Heute entscheidet sich, wer für die Demokraten bei der Präsidentenwahl in der USA antreten darf...Ich bin ja für Obama...Würde es so toll finden, wenn ein Schwarzer Präsident werden würde...Schon aus Prinzip^^ Na wir werden es ja bald wissen ;-)


Der Tag war heute total verrückt...
Heute Früh ging es mir noch total scheiße wegen Twinkle...Ich habe mir die Schuld gegeben und meine Gastellis glaub ich auch...Ich hatte so ein schlechtes Gewissen...Hab heute wieder fast 2 Stunden lang mit Leanne mit PlayDoh gespielt und die ganze Zeit nur am die Katze denken müssen. Gegen 3, kurz bevor Maria aus der Schule kam, hab ich aus dem Fenster geguckt und wen sehe ich da: Twinks...!!!!!!!Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sich Noel und Leanne und ich gefreut haben ;-) Ich hätte nicht gedacht, dass Noel solche Gefühle für das Tier hat ;-) Er hat sich voll die Sorgen gemacht...Von wegen, wo sie den schlafen würde bei dem Wetter...und wegen Füchsen und so...

Nach dem Maria da war (und meine Laune sich um 180° gedreht hatte) haben wir erst mal Karaoke zu „High School Musical 2“ gemacht...Das hat voll viel Spaß gemacht...Dann kam Mary nach Hause und es gab erst mal Pancakes, da der erste Dienstag im Frühling (der fängt hier irgendwie schon am 1.2 an) Pancake Day ist...Nach dem Abendbrot hat mir Mary noch eine Tafel Milka gegeben...Ich liebe sie ;-)

Ja...Das war mein Tag...Scheiße angefangen, super geendet...Vor allem, weil ich jetzt noch „Desperate Housewifes“ gucken gehe^^

Also schönen Abend noch ;-)

5.2.08 22:36


„Where rainbows end“ oder auch chick lit...

Ich lese heute schon den ganzen Tag das oben benannte Buch (im Buchladen gefunden unter chick lit...Trifft es auch^^ Ich hab mich schon so eingelesen, dass ich zum Teil wirklich fast vergesse, dass es in Englisch ist...Ich liebe es zu lesen...Aber das ist auch irgendwie mein großes Problem: Wenn ich einmal angefangen habe und mich in das Buch richtig eingelesen habe, kann ich nicht mehr aufhören...Ich habe jetzt schon die Hälfte durch...Und Bücher sind doch hier so teuer...*verzweifelt sei* Klar...Ich könnte mich hier in der Bibo anmelden, aber irgendwie...Ich weiß nicht...Ich bin dann so an den Abgabetermin gebunden (ich lass die Bücher gerne mal ein paar Wochen liegen, bevor ich mir Zeit nehme so zu lesen) und außerdem habe ich lieber meine eigenen Bücher...Keine Ahnung...Es sind eben Bücher...Man...Ich klinge wie so ein Freak ;-)


Und was mir noch aufgefallen ist: Ich bin jetzt seit 5 ½ Monaten hier...Das ist fast ein halbes Jahr...Wisst ihr wie lange das ist?! Wow...Das ist mir irgendwie noch gar nicht so bewusst gewesen...Allerdings muss ich sagen: Je länger ich hier bin, desto mehr Sachen fallen mir auf, die ich an meiner Gastfam nicht mag...Bei den Kindern so wie auch bei den Eltern...

Es fängt damit an, dass die Kinder meiner Meinung nach einfach ein bisschen falsch erzogen werden...Gehen sie in den Shop, bekommen sie, was sie wollen (nicht immer, aber doch ziemlich oft). Sie haben Zugang zu allen Süßigkeiten und ordentliche Mahlzeiten gibt es nur 2x am Tag. Die Große hat Lunch in der Schule, dass ist ja OK...Ich mache ihr ja auch immer was zu essen, wenn sie aus der Schule kommt. Die Kleine isst allerdings Mittags meistens Chips oder Schokoladenriegel...Hallo?! Bettzeiten gibt es auch nicht wirklich (mal 8 oder auch mal 9, je nachdem wann Mary mit dem Telefonieren fertig ist) und am Wochenende gucken die Kinder Nachts immer so lange, bis sie einschlafen. Sie haben viel zu viel Spielzeug und ich finde die Hausaufgaben sollte man nicht erst um 7 oder noch später Abends machen (was nur ab und zu der Fall ist, aber trotzdem zu oft vorkommt...). Piano wird auch immer erst Freitag, 10 min. bevor sie los müssen, geübt, da sich ja niemand mit der Großen auseinander setzen will...Ich weiß nicht, wie das in den meisten Ländern Europas so üblich ist, aber Zähne werden nur Morgens geputzt, wenn man das Putzen nennen kann. Leanne schmiert sich Zahnpasta auf die Bürste, „streichelt“ mal kurz ihre Zähne und das war es dann. Abends gar nichts. Ich kann halt da nur nicht viel machen, da sich noch schlafe, wenn sie das machen und ich Abends, nachdem sie gewaschen sind und Mary daneben steht nicht sagen will „Kommt, wir putzen jetzt Zähne“. Ich würde mir da irgendwie echt blöd vorkommen. Und gerade bei Kindern sollte man doch auf so was achten...Dann nervt mich manchmal die Lache von Maria (Ich weiß, sie kann nichts dafür!!!!) Aber es ist einfach...unangenehm...wenn eine 7jährige einem doch schon ziemlich laut ins Ohr lacht und das dann wie ein Maschinengewehr klingt...Leanne will sich immer umziehen, wenn nur ein kleine Tropfen auf ihre Klamotten gerät und die Socken würden sie auch immer drücken...Und dann sie Essmanieren: Leanne isst manchmal so gut wie nichts, da es ihr angeblich nicht schmeckt. Ab und zu fällt die Hälfte aus dem Mund wieder raus...Maria ist manchmal wie...wie...man...ich will das jetzt nicht so hart ausdrücken...wie...ein Ferkel...Sie patscht und wenn es zum Beispiel mal Kräuterbaguette gibt, nimmt sie sich gleich mal 3 Stück, damit sie auch ja satt wird...Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass sie nur isst, weil ihr langweilig ist...Aber das kann und will ich nicht einschätzen...Mary und Noel schlingen ihr Essen rein uns stehen dann, wenn sie fertig sind, auf um aufzuräumen, wenn die andern noch essen. Das finde ich einfach total unhöflich, da ich es doch ein bisschen anders gewöhnt bin. Ich meine sie kommen dann irgendwann wieder und Mary raucht erst noch mal eine (Hallo?! Sie ist schwanger!) aber trotzdem...Irgendwie ist es nicht gemütlich. Noels Kopf hängt manchmal fast im Teller, da Messer und Kabel ja zu schwer zum Heben sind und Gespräche gibt es am Tisch kaum. Das Essen ist auch so ein Thema für sich...Ich kann nicht sagen, dass es nicht schmeckt, aber es ist immer das gleiche: Was aus dem Frost (Fisch oder Huhn) oder eben Nudeln, noch mehr Huhn, Schaf und Schwein...Es ist immer das gleiche...Nie frisches Gemüse...Und dann ist immer alles so lasch. Ohne Gewürze...An Mary stört mich noch, dass sie an die Mädels manchmal ganz schön verbale Seitenhiebe verteilt. Sie merken es nicht, da sie noch zu jung sind, aber ich finde es zum Teil doch schon ganz schön gemein. Wenn sie von Arbeit kommt ist sie immer ziemlich knülle, dass sehe ich ja ein, aber deswegen muss man die Kinder doch nicht voll gehen., weil sie ein bisschen lauter spielen...Hallo?! Es sind Kinder...Mary hat auch Maria richtig zur Schnecke gemacht, als innerhalb von ein paar Tagen zwei Hosen kaputt gegangen sind, weil sie immer auf dem Boden herumkrabbelt ist. Das fand ich auch total übertrieben, da beim spielen Sachen nun einfach mal kaputt gehen. So was wie „Räuberhosen“ haben sie ja nicht. Ich finde es dann auch mehr als scheiße, wenn es halb 9 Abends ist, die Kinder total müde sind (sie aber natürlich nicht ins Bett wollen) und Mary immer noch am Fon hängt. Macht sie dann Schluss werden die Kinder total gedrängelt, als wäre es ihre Schuld, dass es so spät ist. Ich würde es auch schön finden, wieder mal ein richtiges Gespräch mit Mary und Noel zu führen, wie am Anfang, aber irgendwie scheitern meine Versuche meistens kläglich. Es bleibt dann immer bei einem dummen Small Talk...Ich hasse Small Talk. Nun zu Noel: Es sitzt den ganzen Vormittag vor dem Fernseher/ Playstation oder Computer. Es kommt öfter mal vor, dass Leanne gegen 12 zu mir hoch in mein Zimmer kommt und mich fragt, ob ich sie doch bitte anziehen könnte und mit ihr spiele. Warum kann Noel nicht mal seine Technik in der Ecke stehen lassen und einfach mal seinen Arsch auf den Boden setzten und mit ihr Spielen?!?! Mein Paps hat doch auch ab und zu mal mit uns gespielt...Nicht immer, aber er hat es gemacht. Noel macht es überhaupt nicht! AHHHHHHHH

Die Kinder haben keine Fantasie...Sie spielen immer nur die Sachen aus dem Fernsehen nach und werden regelmäßig mit neuen DVDs versorgt..


So...Jetzt geht es mir gleich erst mal ein ganzes Stück besser, nach dem ich das alles herausgelassen habe...Das mag jetzt alles vielleicht ein bisschen übertrieben klingen, aber so sehe ich es momentan und außerdem klingt jetzt irgendwie so, als würde ich mich hier nicht wohl fühlen, aber so ist es nicht! Ich habe öfter mal meine Tiefpunkte, aber ich habe immer ein paar Leute, die mir da heraus helfen und mich unterstützen. Es reicht auch oft schon, wenn mir einfach jemand zu hört und nach so einem Tief kommt auch immer wider ein Hoch. Manchmal früher, manchmal später.

Und heute hatte ich zum Beispiel einen echt schönen Abend mit meiner Gastfam!


Und noch was muss ich los werden, wo ich schon dabei bin:

Den Traum, ein richtiges Familienmitglied zu sein, müssen wohl viele Au Pairs Früher oder Später aufgeben. Ich zum Beispiel fühle mich nicht als Arbeitskraft oder so...Aber auch nicht als Freund der Familie und schon gar nicht als Tochter, was ich auch gar nicht erwarten würde. In vielen Profilen von Familien steht, sie wollen das Au Pair als Familienmitglied, aber es ist eben doch eine ganz schöne Umstellung plötzlich eine dritte Erwachsene Person mit im Haus zu haben, die ihre genauen Vorstellungen hat und nicht ganz unselbstständig ist.

Ich weiß nicht, ob es das trifft, wenn ich schreibe, ich fühle mich hier geduldet, mehr aber auch nicht. Das ist so weird. Ich bin jetzt schon fast 6 Monate hier und trotzdem kenne ich Mary und Noel so gut wie gar nicht. Wenn ich zurück in Deutschland bin, werde ich vielleicht eine Weile mit der Familie in Kontakt bleiben, aber das wird sich mir der Zeit auch verlaufen. Ich werde das Jahr hier nie vergessen...Weder seine Höhen, noch seien Tiefen. Ich werde Noel, Mary, Maria und Leanne nie vergessen, aber mal ehrlich: Wer schreibt seinen ehemaligen Arbeitgeber regelmäßig Mails. Das mag jetzt vielleicht ziemlich bitter klingen, so ist es aber.


Ich bin echt froh, den Schritt gemacht zu haben und letzten August in das Flugzeug gestiegen zu sein. Ich merke, dass ich mich in einigen Hinsichten verändert habe (ob positiv oder negativ bleibe dahin gestellt), wohl auch Reifer geworden bin und auch immer sicherer bin, was ich später will und was nicht. Trotzdem würde ich wohl kein zweites Mal als Au Pair ins Ausland gehen. Work und Travel vielleicht. Aber nicht noch mal Au Pair. 10 Monate in einer fremden Familie mit all ihren Macken zu leben ist doch komplizierter, als es sich anhört.

 

 

Aso: kath hatte recht mit "angst und schrecken in las vegas" 

9.2.08 21:08


 [eine Seite weiter]
Home
That's me
Ireland
Somthing Beautiful
Guestbook
Graphic Guestbook
Archive
Contact
Abonnieren

Hanna
Kath
Ela
Regenbogenkerzen
Peter
BEOLINGUS

Designer