___Blaue Rose Gratis bloggen bei
myblog.de

Die Welt ist mit so vielen Dingen gefüllt, dass wir alle glücklich wie Könige sein sollten.(R.L.S)


Ich versuche jetzt mal mein doch recht ereignisreiches Wochenende festzuhalten...Allerdings in zwei Teilen, da ich keine Zeit/Lust habe, heute schon alles zu schreiben ;-)


Freitag

Gegen halb 5 habe ich mich an die Bushaltestelle nach Clon fahren lassen, da ich dachte, der Bus würde 5.05 Uhr fahren. Habe natürlich die Fußnote übersehen und musste eine Stunde warten, da der Bus, mit dem ich fahren wollte nur im Sommer fährt. Nun gut...War nicht so schlimm. Hab mich dann von Babs am Busbahnhof in Cork abholen lassen und wir sind dann noch zu Mc Doof und in einen Pub. Das war voll lustig. Es war gerade ein Rugbymatch on und es waren dementsprechend viele Leute da. Daher blieb uns auch nichts anderes übrig, als uns unter einen Screen zu setzten. Auf der gegenüber liegenden Wand waren Bilder in einem Glasrahmen angebracht. In der Glasscheibe hat sich dann das Spiel gespiegelt und ich habe immer das Bild angestarrt, da ich meinen Hals nicht total verrenken wollte. Zwei Typen gegenüber von uns (sie saßen schräg unter dem Bild) haben dann immer geguckt, was denn so besonders an dem Bild sei (da ich ja immer da Bild an geguckt habe). Keine Ahnung ob sie mitbekommen habe, dass ich das Match geguckt habe ;-) Und ich habe mein bis dahin billigstes Bulmers getrunken. Habe dafür nur 4.10€ zahlen müssen. Zu den Preisen in Dub komme ich noch ;-) Wir sind dann gar nicht soooo spät mit dem Bus zu Babs gefahren und haben da noch mit ihre Gastfamilie die „Toyshow“ geguckt, Eine Show, in der Spielzeug vorgestellt wird. Der Sinn bleibt dahingestellt, aber hier scheint es ja richtig Kult zu sein.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

(Cork at night)

Sonnabend (Teil 1)

Wir sind so gegen 7 aufgestanden und haben uns dann mit Katja getroffen (auch ein Au Pair) und sind mit dem Bus zum Busbahnhof, wo wir dann in den Bus nach Dublin umgestiegen sind.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us Free Image Hosting at www.ImageShack.us

(Noch Cork)                      (Schon Dublin)

Nach 4 Stunden fahrt sind wir dann irgendwann angekommen und haben dann knapp 45 min. unser Hostel gesucht, was wir dann auch gefunden haben. War echt OK dort, obwohl es ein bisschen wie eine Gefängniszelle aussah ;-)

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

(Hostel)

Solange man da nicht einziehen möchte, hält man es sehr gut aus .Haben dann schnell Betten bezogen und unsere Taschen etwas erleichtert. Danach gleich wieder ins Zentrum, da es ja schon um 2 war. Wir gingen so in ein Gespräch vertieft die Treppe im Hostel runter und Katja sagte so „Na Halloooooo!?“, wie es die Deutschen eben so sagen, da kam in dem Moment ein Typ die Treppe hoch. Er hat sich wohl angesprochen gefühlt und hat auch Hallo gesagt. Katja meinte dann so ganz höflich, dass es ihm nicht gegolten hätte und er meinte so, dass er ja nur höflich sein wollte. Es sah gar nicht mal soooooo schlecht aus ;-) Als wir dann wieder im Zentrum waren (haben ca. 10-15 min. gebraucht) sind wir wirklich als aller erstes in einen Touriladen und habe uns dort erst mal mit Weihnachtsgeschenken eingedeckt (ja, ich schicke ein Paket!) und sind danach weiter gebummelt. Ich war dann das erste mal, seit dem ich in Irland bin bei Starbucks. Und H&M waren wir natürlich auch noch. Ich habe mir eine voll tolle Tasche gekauft (Meine Gasteltern meinten, sie wäre „very nice“. Da sind Sterne und Totenköpfe drauf...) und einen voll tollen Rolli...Aber ich glaube, den lass ich mir von jemanden zu Weihnachten schenken ;-). Sind dann noch bis ca. 7 oder so durch das dunkle und weihnachtlich Geschmückte Dublin geschlendert, was total schön war (abgesehen vom Wetter). Überall Lichter und Weihnachtsbäume.

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Danach sind wir zurück zum Hostel um uns was zu Essen zu machen. Haben uns bei Lidl eine deutsche (!) Pizza gekauft (bzw. 2) und sie dann in den Ofen in der Hostelküche geschoben. Leider war das kein Ofen, wie man ihn kennt, sondern eher wie eine Mikrowelle, nur hat sich der Teller nicht gedreht. Das wohl dann auch der Grund, warum die eine Hälfte der Pizza wie eine Kraterlandschaft aussah :-) Aber die zweite war um so besser. Als wir in die Küche gegangen sind und abwaschen wollten (hatten nur ein Teller und ein bissel Besteck), stand da so ein Italiener (oder wars ein Spanier?!) an der Spüle und war gerade bei, einen riesen großen Haufen Zeug abzuwaschen. Wir Schulden ihm jetzt einen Gefallen (oder wie er meinte, 10€, da er nämlich unser Zeug auch mit aufgewaschen hat, nachdem Katja ganz nett gefragt hat, ob er unser Zeug auch mit abwaschen will...Danach sind wir ins Zimmer und haben unsern Kram für Abend zusammen gepackt. Bevor wir dann das Hostel verlassen haben, haben wir noch eine sehr interessante Entdeckung gemacht...


Fortsetzung folgt...

3.12.07 22:51


Sonnabend (Teil 2)

Unsere Weltbewegende Entdeckung: Es gibt ein „Hard Rock Cafe“ in Dublin. Das hat mich natürlich gleich noch ein Stück glücklicher gemacht ;-) Wir sind dann kurz hin, mussten sogar unseren Perso zeigen und ich habe mir ein Shirt gekauft. Bei den Preisen muss man zwar ganz schon schlucken, aber trotzdem. Wenn ich mir das pinke schon nicht in London gekauft habe, dann wenigstens in Dub...Ich könnte ja eigentlich anfangen zu sammeln ;-) Haben uns dort allerdings nicht in die Bar gesetzt/gestellt, da einfach alles zu voll war. Sind dann durch „Temple Bar“ ein doch schon ziemlich bekannter Stadtteil Dublin. Voll schön dort. Und wenn man bedenkt, wie viele Leute mitten in der Nacht dort noch herumlaufen...Irgendwann haben wir dann einfach gesagt „Dort gehen wir jetzt hinein“ und sind am Ende in einem doch recht gemütlichen Pub gelandet...Ja...Nachdem zwei Bulmers den Weg auf den Boden gefunden haben, wussten dann auch alle, dass wir da waren ;-) Aber die Preise ziehen einen echt sie Schuhe aus. Bulmers kostet 5 €(!) und Guinness war glaub ich um die 4,40 €. Ich meine für einen Abend ist es OK, aber wenn man immer in Dublin wohnt und mal schnell am Wochenende weggehen will, wird man auf Dauer arm. Katja wollte dann noch in einen Nachtclub und als wir endlich einen gefunden haben hatten wir aber keine Lust 15€ Eintritt zu zahlen und dann noch mal Getränke. Darum sind wir weiter in eine „Music Bar & Club“ War echt chillig dort. Für Katja wäre dann sogar noch Musik zum tanzen gewesen, aber wer will schon alleine auf der Tanzfläche stehen ;-)


Sonntag

Nach dem Frühstück und dem auschecken haben wir eine Stadtrundfahrt durch Dublin gemacht. Das Wetter war zumindest Früh noch der Hammer. Es war zwar ziemlich kalt (das merkt man dann, wenn man in einem offenen Doppeldeckerbus oben sitzt) aber die Sonne schien. Also wir haben doch schon ziemlich viel von Dublin gesehen auf der Rundfahrt. Sind auch an einem Nobelhotel vorbei, in dem schon einige Stars „abgestiegen“ sind. Kurz danach fuhr eine weise Limo an uns vorbei. Wir waren uns nicht sicher, ob Westlife, James Blunt oder U2 drinne waren ;-) Wir sind dann vorm Zoo ausgestiegen und Babs wurde vom Busfahrer als „Miss Germany“ betitelt, als sie Bye gesagt hat (Als wir eingestiegen sind, haben wir ein bisschen mit ihn geredet. Von wegen was wir hier studieren, da wir ja Studenten waren ;-) und so was halt). Katja ist in den Zoo und Babs und ich wir sind dann ein bisschen durch den Phönix Park gelaufen. Das ist der größte Park Europas. Der Central Park in New York würde von der Fläche her zwei mal herein passen.

Sind dann mit den Bus zurück ins Zentrum und um 3 in den Bus nach Cork eingestiegen...Klingt vielleicht doch schon ziemlich zeitig, aber ich musste um 8 meinen letzten Bus bekommen und wir waren dann am Ende alle doch schon ziemlich knülle. Außerdem hat es dann voll angefangen zu regnen und zu stürmen, als wir in losgefahren sind.


Auch wenn ich nicht in Dublin wohnen wollte, weil es einfach zu groß und zu teuer ist, war es doch ein recht klasse Wochenende und ich werde auf jeden Fall noch mal fahren. Dann aber eher im Frühling...(muss erst mal wieder sparen ;-) )

4.12.07 23:10


Was es alles gibt, was ich nicht brauche! (Aristoteles)

 

Man...Das Wetter hier haut mich in den letzten Tagen wirklich voll vom Hocker. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das ist ja so stormy hier draußen. Ich denke, direkt in Clon ist es nicht so schlimm, aber hier?! Das Haus steht mehr oder weniger auf dem freien Feld und dazu noch ziemlich hoch. Damit ist es den gesetzten der Natur hilflos ausgesetzt^^ Gestern hat es dazu auch noch den ganzen Tag geregnet. War also nicht wirklich schön. Typisch Irisch...Und heute früh hat aus auch noch einen „Schauer“ gegeben. Die, die draußen waren, waren sicher innerhalb von kürzester Zeit nass...Meine Gasteltern haben beschlossen, weil das Wetter so mistig ist, Baily in so einen kleinen Zwischenraum zwischen Frontdoor und Hall zu lassen. Er ist da jetzt vor Regen und Wind geschützt. Der platz ist zwar sehr beschränkt, aber er hatte s immerhin besser als Twinkle. Die muss nämlich draußen bleiben und das finden die Kinder und ich doch schon ziemlich ungerecht. Die Begründung dafür ist, dass Twinkle in ihr kleines Haus geht und Baily es nicht machen würde. Allerdings hab ich Baily auch schon mal in seinem Haus gesehen. Und Bei Twinkle habe ich wirklich angst, dass die bei einer größeren Böe einfach weggehweht wird. Das klingt jetzt vielleicht erst mal lustig, aber der Wind ist sicher so stark, dass er einem Kind die Beine wegziehen kann und damit sicher auch Twinkle wegwehen kann. Aber sie kann ja in ihr Haus...Mary mag Twinkle sowieso nicht. Das hat sie mehr als ein mal gesagt und sie lässt es das arme Kätzchen auch spüren. Ich kann nicht mal sagen, ob sie sie überhaupt schon mal auf dem Arm genommen hat...*argh* Meint ihr, Twinkle schnallt das, dass sie draußen bleiben muss und Baily rein darf? Ich meine, dass ist doch wirklich voll ungerecht...Aber was solls. Ich bin nun mal nur für die Kinder zuständig und nicht für die Tiere.


So...Und noch was trauriges: Ich habe unseren Fuchs tot im Nachbarfeld gefunden. Also ich bin mir nicht sicher, dass es unser Fuchs war, aber ich denke schon. Das arme Tierchen konnte ja kaum laufen. Ich vermute mal, dass er einfach zu langsam war, was gescheites zu fangen oder, dass er einfach alt war. Ich habe ihn mir auch nicht so genau an geguckt. Musste Baily von abhalten mal schnell wieder die Mücke zu machen ;-) Auf dem ersten Blick dachte ich auch, es sei ein Hase, hab aber dann noch mal genauer geguckt und gesehen, dass es ein Fuchs war. Rest in peace, arme unglückliche Kreatur. Im Himmel geht es dir sicher besser...

5.12.07 22:26


Nickolaus in einem Land zu sein, in dem sie Nickolaus nicht wirklich kennen, ist irgendwie schon traurig...Und wenn es dazu den ganzen Tag noch regnet und stürmt sinkt die Laune ganz. Aber was solls. Ich wollte nach Irland und da muss ich das Wetter eben in kauf nehmen. Man gewöhnt sich auch irgendwie dran. Solange mich niemand raus schickt...


Morgen wollte ich eigentlich wieder mal ins De Barra, aber irgendwie hat niemand Zeit...Man...Das kotzt mich vielleicht mal an. Naja. Dafür werd ich dann wohl mit Mary und den Mädels nach Cork fahren, Wocheneinkäufe erledigen, ein bissel Christmasdeco shoppen und noch mal bei Pennys vorbei gucken ;-) Sonnabend ist dann auch nicht viel mit weggehen, weil mich Mary gefragt hat, ob ich ihnen beim Haus dekorieren helfen kann. So Weihnachtsbaum und so...Sie meinte so, dass es meistens so endet, dass sie mit den Kindern und den Lichterketten alleine da steht und Noel einfach abhaut,w eil es nicht so läuft, wie er will...Kerle ;-)

Apropos: Noel hat mich voll dämlich angeguckt, als ich ihm gesagt habe, dass ich „Pulb Fiction“ nicht verstanden habe...Aber irgendwie...Ich komme nicht so ganz hinter den Sinn des Filmes. Die Musik ist echt klasse, aber die Handlung?! Werde ihn wohl noch mal gucken müssen...

6.12.07 22:29


Ein knisterndes Kaminfeuer ist das duftende Blumenbeet eines Wintertages. (Aus Persien)

Was würde ich jetzt alles für dieses Feuer und einen Cappuccino gebe. Ich stell mir das gerade so richtig schön vor: Kamin und Cappu. Ich sitze auf der Couch, die Füße hochgelegt. Am besten noch Johnny Cash. Das trägt auch noch ein Stück zur Entspannung zu. Dann guck ich aus dem Fenster und es fällt Schnee *träum*

Doch wie sieht die Realität aus? Ich liege auf meinem Bett, höre Voltaire und zähle die Regentropfen...Man...Ich habe gestern geschrieben, ich kann mich an das Wetter gewöhnen...Natürlich kann ich das nicht...Ich bin ein Mensch, dessen Stimmung wie das Wetter ist: Scheint die Sonne bin ich die meiste Zeit doch schon relativ glücklich, aber regnet es die ganze Zeit dann sinkt nun mal meine Stimmung auf den Nullpunkt. *ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh* Jedes mal, wenn ich denke, jetzt könnt ich mal mit Baily raus gehen,kommt was dazwischen...Und wenn es dieser dumme Regen ist...Das ist so grau draußen...So dunkel...Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Welt unter geht ;-)

Ich glaube, ich werde mich dann wieder an mein Buch setzten. Lese schon ziemlich lange an „Hannibal Rising“ (Ja...an dem Buch, Kath^^-Sry...du weißt, ich hacke gerne auf so etwas rum) und will es endlich mal fertig bekommen, da ich auch noch ein anderes Buch hier habe. Aber Hanibal lässt sich nun mal nicht gerade leicht lesen und ich werde es wohl, wenn ich dann wieder zu Hause bin, noch mal lesen...

7.12.07 14:08


 [eine Seite weiter]
Home
That's me
Ireland
Somthing Beautiful
Guestbook
Graphic Guestbook
Archive
Contact
Abonnieren

Hanna
Kath
Ela
Regenbogenkerzen
Peter
BEOLINGUS

Designer